Was wir glauben

Möchten Sie unseren Glauben und unsere Grundlagen kennenlernen? Dann kommen Sie uns doch persönlich besuchen. Denn echter Glaube zeigt sich im Leben mit Jesus und in der Liebe untereinander - und wird durch Worte und Buchstaben nur unvollständig wiedergegeben.

 

Die allgemeine Grundlage unserer Gemeinde lässt sich aber natürlich auch in Worte fassen. Auf dieser Basis möchten wir Jesus Auftrag folgen: Menschen sollen die Gute Rettungs-Botschaft von Jesus Christus hören, verstehen, für sich persönlich annehmen, im eigenen Leben erfahren und weitergeben.

Gott Vater, sein Sohn Jesus Christus und der Heilige Geist

Wir glauben an den dreieinigen Gott: den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.

Unser Vater im Himmel (Gott) hat seinen einzigen Sohn Jesus Christus Mensch werden lassen, um alle Menschen zu retten. Jesus Christus ist für alle Menschen gestorben und den Weg zu Gott frei gemacht. Durch den stellvertretenden Tod von Jesus ist die Schuld des Menschen beglichen. Durch die persönliche Entscheidung, die jeder Mensch für sich selber trifft und die Vergebung der eigenen Schuld im Glauben annimmt, wird der Mensch gerettet und Gottes Kind.
Der Heiligen Geist ist Gottes Geist, eine Person, die uns im alltäglichen Leben zur Seite steht.

Gottes Liebe

Wir glauben, dass es Gottes größter Wunsch ist, mit uns Menschen in Beziehung zu stehen. Er hat seinen einzigen Sohn für uns und unsere menschliche Schuld sterben lassen, damit der Weg zu ihm frei ist und er uns seine Liebe schenken kann. Unser Anliegen ist es, dass jeder Mensch diese Liebe erfahren und in Beziehung mit Gott treten kann.

Gottes Wort

Wir sind davon überzeugt, dass die Bibel das Wort Gottes ist; seine zuverlässige Richtschnur für unser alltägliches Leben und die alleinige, irrtumsfreie Grundlage für unseren Glauben und ein erfüllendes Leben.

Glaubenstaufe

Die Glaubenstaufe verstehen wir als einen Teil des Rettungsplans Gottes.

Wenn sich ein Mensch dazu entscheidet, seinen Weg mit Gott zu gehen und Jesus Christus als seinen persönlichen Retter annimmt, wird er "neu geboren" (Johannes Evangelium Kapitel 3). Wo diese Lebensentscheidung getroffen wurde, wird der Gläubige von Jesus in der Bibel aufgefordert, als Kind Gottes zu leben und sich taufen zu lassen.